Yogi Bhajan

1929 - 2004

 

Yogi Bhajan (S.S.S.B.S. Harbhajan Singh Khalsa Yogiji) wurde am 26.08.1929 in Kot Harkarn (damals Indien, heute Pakistan), als Sohn eines Arztes geboren. Seine Familie lebte in der Tradition der Sikhs. Von klein auf wurde er im Yoga unterrichtet und im Alter von 16 Jahren von seinem Lehrer Sant Hazara Singh zum Meister des Kundalini Yoga ernannt. Er besuchte viele spirituelle Lehrer in verschiedenen Ashrams in Indien und im Himalaya. Daneben absolvierte Yogi Bhajan ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität des Panjab (Bundesstaat in Indien).

Zur gleichen Zeit entwickelte er sich als Yogi weiter und verbrachte einige Jahre mit Karma Yoga (Yoga der Handlung) im Goldenen Tempel in Amritsar.
 

 

Er war verheiratet mit Inderjit Kaur und hatte drei Kinder 

(Kamaljit Kaur, Kulbir Singh, Ranbir Singh).  

 

1968 flog Yogi Bhajan zunächst nach Kanada, um dort an der Universität Toronto Yoga zu unterrichten. Dann reiste er weiter nach Los Angeles und lebte zum Schluss in Espanola, New Mexiko, wo er am 06.10.2004 seinen Körper verließ.  

 

1969 gründete er in Kalifornien die 3HO-Organisation (healthy=gesund, happy=glücklich, holy=heilig, heil) mit dem Ziel, Kundalini Yoga, Meditation und yogische Humanologie zu verbreiten, um körperliches Wohlbefinden und spirituelles Erwachen zu fördern. In einem Vortrag erklärte er, warum er Kundalini Yoga und nicht Hatha Yoga, welches er auch beherrschte, im Westen lehrte.

Er sagte: "Kundalini Yoga sei am besten für die Menschen im Westen, die ein normales Familienleben führen, und die heutige schnelllebige Zeit geeignet. Denn die umfassenden Techniken des Kundalini Yoga wirken sehr schnell und können in kurzer Zeit positive Veränderungen und Ergebnisse erzielen. Hatha Yoga wurde traditionell von Schülern praktiziert, die sich aus dem weltlichen Leben zurückzogen, um über Jahrzehnte Hatha Yoga zu üben. So ein intensives Yogastudium können Menschen, die ein weltliches Leben führen, nicht betreiben."  

 

Er reiste in viele Länder, um Kundalini Yoga zu unterrichten.  

Sein Motto war:"Ich bin nicht gekommen, um Schüler zu sammeln, sondern um Lehrer auszubilden. Jetzt ist die Zeit für den Schüler gekommen, sich selbst durch seine Praxis zu initieren. Das Wichtigste für einen Kundalini Yoga Lehrer ist nicht das Zertifikat, sondern die Praxis und die Verbindung zum inneren Lehrer (Guru)."

 

Nachdem 1971 der tibetische Lama Lilan Po seinen Körper verließ, erbte er die Position des "Mahan Tantric" (Meister des weißen Tantra Yoga). Er begann dann Workshops in der ganzen Welt anzuleiten.

 

Als Doktor der Kommunikationswissenschaft vermittelte Yogi Bhajan Wissen, Training und Werkzeuge, die Menschen erlauben, ihr Redeverhalten gezielt weiterzuentwickeln und im Einklang mit der eigenen Identität zu kommunizieren.

 

Als Befürworter des Weltfriedens und der religiösen Einheit beriet und traf Yogi Bhajan politische und religiöse Führer wie Papst Johannes Paul II, den Dalai Lama und Bill Clinton. 

 

 

 

 Stand: 01.07.2018